SsangYong mit zwei Neuheiten auf dem Auto-Salon in Genf

  • Rodius nach zweijähriger Entwicklung in neuem Gewand
  • Siebensitzer ab Sommer 2013 beim Händler erhältlich
  • Konzeptfahrzeug SIV-1 unterstreicht neuen Designansatz des 4×4-Spezialisten

Der südkoreanische Allradspezialist SsangYong präsentiert auf dem 83. Internationalen Auto-Salon in Genf (7.-17. März 2013) den neuen Rodius, eine vollständig überarbeitete Modellversion der Großraumlimousine mit sieben vollwertigen Sitzen. Der binnen zwei Jahren komplett überarbeitete Rodius kombiniert die praktischen Vorzüge eines Reisefahrzeugs mit den modernen Designelementen eines SUV und dem Fahrkomfort einer Limousine. Zahlreiche Sicherheits- und Komfortelemente sind bereits in der Serienausstattung an Bord, die Innenausstattung ist in zwei Farbvarianten erhältlich. Der mit einem 2,0-Liter-Dieselmotor ausgestattete Rodius ist ab Sommer 2013 in Deutschland erhältlich.

Ein weiteres Highlight präsentiert SsangYong mit seinem neuen Konzeptmodell SIV-1. Das „Smart Interface Vehicle“ ist eine komplett neue Konzeptstudie im mittleren SUV-Segment, die die neue Design-Philosophie des 4×4-Spezialisten unterstreicht. Auffallend sind die vier individuell positionierbaren Schalensitze sowie das kräftig-dynamische Karosseriedesign, das maximale Sicherheit und höchsten Fahrgenuss vermittelt.

Die Außenabmessungen des SIV-1 betragen: Länge 4,50m, Breite 1,88m, Höhe 1,64m. Der Radstand misst 2,70m.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Pressekonferenz am 5. März von 12.30 bis 12.45 Uhr an Stand 4131 und freuen uns, Sie auf dem Auto-Salon in Genf begrüßen zu dürfen.

 

ssangyong_rodius_frontansicht_2_72dpi Die Frontansicht der SsangYong Konzeptstudie SIV-1

 

PI_SsangYong_auf_dem_Auto-Salon_in_Genf

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fahrzeuge, Konzeptfahrzeuge, Rodius, SIV-1, Unternehmen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.