SsangYong gehört im ersten Halbjahr 2016 zu den wachstumsstärksten Marken in Deutschland

  • 1.752 Pkw-Neuzulassungen entsprechen Steigerung von 61,8 Prozent
  • Kräftiges Absatzplus auch im Juni
  • Kompakt-SUV Tivoli sorgt für Belebung

SsangYong ist eine der wachstumsstärksten Marken in Deutschland: Im ersten Halbjahr 2016 steigerte der südkoreanische Allradspezialist seine Pkw-Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 61,8 Prozent auf nunmehr 1.752 Einheiten.

Allein im Juni konnte der Automobilhersteller hierzulande insgesamt 389 Fahrzeuge absetzen, was einem Plus von 80,9 Prozent gegenüber Juni 2015 entspricht.

Getrieben wird das kräftige Wachstum insbesondere von dem Crossover-Modell Korando und dem Kompakt-SUV Tivoli, das sich im ersten vollen Verkaufsjahr befindet. „Im Juni ist zudem der XLV zu den deutschen SsangYong Partnern gerollt. Die verlängerte Version des Tivoli wird gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder auch im zweiten Halbjahr für eine Absatzbelebung und deutliche Zuwächse sorgen“, erläutert Ulrich Mehling, Geschäftsführer von SsangYong in Deutschland.

Zur positiven Entwicklung trägt auch der stetige Ausbau des Händlernetzes bei: Im Frühjahr 2016 eröffnete mit der norddeutschen Autohausgruppe Auto Centrum Lass der 200. SsangYong Partner in Deutschland. Mittelfristig will die Marke in jedem der 300 deutschen Landkreise mit einem Händler vertreten sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.