SsangYong auf dem Genfer Automobilsalon 2018: Premiere für neuen Pick-up Musso und e-SIV Concept

  • Nachfolger des Actyon Sports auf Basis des SUV-Flaggschiffs Rexton
  • Leiterrahmen und Allradantrieb für höchste Traktion im Gelände
  • Studie gibt Ausblick auf E-Antrieb, Konnektivität und autonomes Fahren

Mit einer doppelten Premiere reist die SsangYong Motor Company zum diesjährigen Genfer Automobilsalon (8. bis 18. März 2018): Der koreanische Allradspezialist präsentiert am Lac Léman erstmals seinen neuen Pick-up Musso und das vollelektrische Konzeptfahrzeug e-SIV.

Der Musso tritt in Europa die Nachfolge des Actyon Sports an. Die Neuauflage basiert auf der gleichen Fahrzeugarchitektur wie die inzwischen vierte Modellgeneration des SUV-Flaggschiffs Rexton. Durch die Kombination aus Allradantrieb und Leiterrahmen mit ultra-hochfestem Stahl ist der Pick-up auf und abseits befestigter Straßen sicher und zuverlässig unterwegs.

Mit dem SsangYong e-SIV gibt der koreanische Automobilhersteller in Genf zudem einen Ausblick auf die Mobilität der Zukunft: Das sogenannte „Electronic Smart Interface Vehicle“ (e-SIV) ist ein kompaktes Konzeptfahrzeug, mit dem SsangYong seine Ansätze für Elektromobilität, Konnektivität und autonomes Fahren vorstellt. Die Studie legt die Grundlage für die nächste Generation von SUV und Elektrofahrzeugen der Marke und soll das Kundeninteresse an künftigen Mobilitätslösungen steigern.

Der SsangYong Stand 4131 befindet sich in Halle 4 des Genfer Palexpo. Dort findet am 6. März (erster Pressetag) um 9.15 Uhr auch unsere Pressekonferenz statt.

 

180220_SsangYong_PI_Automobilsalon_Genf

 

SsangYong e-SIV Heckansicht SsangYong e-SIV Seitenansicht SsangYong Musso

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Musso veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.